Waldschaf

Gefährdeter Österreicher

Das kleine bis mittelgroße Waldschaf kommt ursprünglich aus dem Mühl- und Waldviertel so wie dem angrenzenden Böhmerwald und Bayrischem Wald. 1980 war das Waldschaf mit nur noch 60 Tieren beinahe ausgestorben, inzwischen gibt es, dank der Erhaltungszucht, wieder ca. 2000 Tiere. Diese bodenständige alte Rasse eignet sich hervorragend für die Grünlandpflege im rauen Klima des Mittelgebirges in ursprünglicher Haltung, braucht kein Kraftfutter, muss kaum betreut werden und zeichnet sich durch sehr gute Muttereigenschaften aus.

 

Familie

Hornträger

Größe

bis 120 cm

Gewicht

bis 80 kg

Tragzeit

5 Monate

Jungtiere

1-3 Junge pro Wurf

Lebensdauer

bis 15 Jahre