Frühlings-Babyboom 2019

 

Der Storch hatte in den ersten Monaten des Jahres 2019 im Linzer Zoo viel zu tun.

Am 19. Mai erblickte früh am Morgen unser junger Zebra-Hengst das Licht der Welt. Noch bevor an diesem sonnigen Sonntag der Besucheransturm los ging, konnte das kleine Fohlen bereits problemlos stehen und erkundete neugierig sein neues Umfeld. Mutter „Antara“ weicht dem Kleinen nie von der Seite und zeigt ihm, wie angenehm ein Sandbad an einem sonnigen Tag sein kann.

 

Auch 7 kleine Erdmännchen brachte die Erdmännchendame im Zoo Linz im Jahr 2019 bereits auf die Welt. Vor wenigen Wochen wagten die jüngsten drei eine Erkundungstour außerhalb der dunklen Höhle. Immer im Schutz der aufmerksamen Wächter und der Mutter „Nadine“ lernen die Kleinen spielerisch, wie ein Erdmännchen-Alltag im Linzer Tiergarten aussieht.

 

Am 26. Mai, am späten Nachmittag, brachte unsere weiße Zwergziege „Dahne“ gleich drei junge Kitze zur Welt. Die Kleinen konnten bereits wenige Minuten nach der Geburt die ersten Schritte machen und zeigten schon nach wenigen Tagen ihre akrobatischen Springkünste. Auch eine Patenschaft der Drillinge ließ nicht lange auf sich warten und so wurden die beiden Mädchen „Margit“ und „Rabsi“ und ihr Bruder auf den Namen „Alex“ getauft.

Wenige Tage später, am 28. Mai, freuten wir uns über weiteren Zwergziegen Nachwuchs. Unsere, ebenfalls weiße, Zwergziege „Sahne“ trotzte dem schlechten Wetter und brachte Zwillinge zur Welt.

 

Auch unsere kleine Sensation, die Waldschaf-Drillinge, entwickeln sich prächtig. Die am 02. Mai geborenen Lämmer werden von Tag zu Tag mutiger und nähern sich neugierig den Besuchern.

Ebenso bei ihren kleineren Verwandten, den Ouessantschafen, hat sich im April gleich dreifacher Nachwuchs eingestellt. Seit kurzem kann man die kleinste Schafrasse der Welt bereits am Zoo Eingang besuchen.

 

Gleich vier junge Kattas können bei uns bei ihren Kletterkünsten und Sprungmanövern beobachtet werden. Lediglich der jüngste Nachwuchs lässt sich noch am liebsten von Mama „Weeky“ tragen und lernt langsam, wie man sich am besten von Ast zu Ast fortbewegen kann.

 

Seit dem letzten Jahr können auch wieder die quirligen Chinesischen Baumstreifenhörnchen im Zoo Linz bewundert werden. Dass es ihnen in ihrem neuen Zuhause gut geht, beweist der vierfache Nachwuchs innerhalb weniger Wochen. Unsere beiden weiblichen Hörnchen brachten im Schutz des Brutkastens insgesamt 4 Jungtiere zur Welt. Die beiden älteren können bereits im toll gestalteten Außengehege beobachtet werden.

 

Auch bei den Bennett Kängurus gibt es wieder tolle Neuigkeiten. Unsere beiden Weibchen „Joey“ und „Bouncy“ ziehen zurzeit jeweils ein kleines Jungtier groß. Erst vor wenigen Wochen konnte man den Nachwuchs beobachten, als diese neugierig aus den Beuteln der Mütter schauten. Seit kurzem verlassen sie bereits, wenn auch nur für kurze Zeit, den schützenden Beutel und versuchen erste Sprünge durch die Anlage.

 

Ebenso sind wir stolz über den Dreifach-Nachwuchs bei den südamerikanischen Großen-Maras. Die Jungtiere des mit dem Meerschweinchen Verwandten „Pampashasen“ kommen bereits voll entwickelt zur Welt und können nach wenigen Minuten laufen. Der Große Mara ist streng monogam. Und auch bei der Jungenaufzucht sind sowohl die Mutter, als auch der Vater beteiligt.